ITIL® Zertifizierung

„Ihre ITIL Zertifizierung – vom Foundation bis zum Expert-Level“

Das ITIL® Zertifizierungs-Modell

Die IT Infrastructure Library (ITIL) ist eine Sammlung von Best Practices bzw. Good Practices in einer Reihe von Publikationen, die eine mögliche Umsetzung eines IT-Service-Managements (ITSM) beschreiben und inzwischen international als De-facto-Standard hierfür gelten. In dem Regel- und Definitionswerk werden die für den Betrieb einer IT-Infrastruktur notwendigen Prozesse, die Aufbauorganisation und die Werkzeuge beschrieben.

Zu den im Verlauf absolvierten ITIL® Kursmodulen sammelt man sogenannte Credit Points. Früher noch bekannt als ITIL® V2 Master, nennt sich der aktuelle und somit höchste Level ITIL® V3 Expert (22 Credits). Ein gravierender Unterschied zum V2 Modell ist die individuelle Themenzusammenstellung innerhalb des ITIL® V3 Lifecycles, die es ermöglicht sich je nach Anforderungsgrad und Ausrichtung sich in den jeweiligen Kernprozessen zu spezialisieren.

 

ITIL Zertifizierungen | Foundation | Practitioner | Intermediate | Expert

 

Die Stufen des Zertifizierungsmodells

1. Stufe – Foundation Level

  • Auf der Foundation-Stufe werden fundierte Grundkenntnisse über das ITIL-Framework, seine Bestandteile und Zusammenhänge erworben und nach bestandener Prüfung 2 Credits entsprechend dem Credit System erlangt.

2. Stufe – Practitioner Level

  • Aufbauend auf der ITIL® Foundation wird diese Zertifizierung die Fähigkeit bescheinigen, ITIL® Practices unter Anwendung von Continual Service Improvement Methoden anzupassen und praktisch anzuwenden. Die Inhalte nehmen darüber hinaus Bezug zu anderen Modellen wie DevOps, Agile und Lean um den Mehrwert zu erhöhen. Teilnehmer erhalten zusätzlich ein Toolkit für die Umsetzung. Abgeschlossen wird mit einer Multipe-Choice Prüfung, welche mit 3 Credits auf den Expert Level angerechnet wird. 

3. Stufe – Intermediate Level

Diese Ausbildungsstufe zielt auf eine Spezialisierung ab, und zwar in zwei Spezialisierungswegen, die jedoch nicht zwingend befolgt werden müssen, sondern auch gemischt werden können. Voraussetzung für die Teilnahme an den Intermediate Zertifizierung ist ein bestehendes „ITIL Foundations Certificate“

  • Der Lifecycle Stream besteht aus fünf Modulen Service Strategy, Service Design, Service Transition, Service Operation und Continual Service Improvement (CSI), pro Modul werden 3 Credits erworben.
  • Der Capability Stream besteht aus den vier Modulen Service Offerings and Agreements; Release, Control and Validation; Operational Support and Analysis sowie Planning, Protection and Optimization, welche jeweils 4 Credits ergeben.

4. Stufe – Expert Level

Der Expert-Level ist keine eigene Ausbildungsstufe, sondern wird durch die Summe der vorhergehenden Ausbildungen und Zertifikate erlangt. Folgende 4 Voraussetzungen müssen gegeben sein:

  • Foundation-Zertifikat
  • 22 bisher erlangte Credits aus Foundation und Intermediate
  • erfolgreich abgelegte MALC-Prüfung
  • umfassendes Grundlagenwissen über den gesamten ITIL V3 Service Lifecycle

 

Öffentliche ITIL® Kurse bei tecTrain in Graz & Wien

 

Wir rufen zurück!

Sie haben Fragen zu unseren Zertifizierungswegen? Kontaktieren Sie uns – wir melden uns schnellstmöglich bei Ihnen!

Bitte füllen Sie die untenstehenden Felder aus. Felder mit (*) sind Pflichtfelder.

  •   Herr
  •   Frau





Infocenter

  +43 316 422 966
  +43 1 934 9 934

Mo. bis Do. in der Zeit von
08:00 bis 17:00 Uhr
und Freitag von
08:00 bis 14:00 Uhr

 E-Mail senden


Seminarzentrum Graz

tecTrain GmbH (Zentrale)
Sankt-Peter-Gürtel 10b
A-8042 Graz

Seminarzentrum Wien

tecTrain GmbH
Rinnböckstraße 3
A-1030 Wien