Thema dieses Kurses ist die Implementierung von DevOps-Praktiken der kontinuierlichen Integration. Die Teilnehmer lernen, kontinuierliche Integration in einer Azure-DevOps-Pipeline zu implementieren, die Codequalität und Sicherheitsrichtlinien zu verwalten sowie eine Container-Build-Strategie zu implementieren. Der Kurs kann zur Vorbereitung auf die Zertifizierung als Azure DevOps Engineer genutzt werden.

Kursinhalte

Implementierung der kontinuierlichen Integration in einer Azure-DevOps-Pipeline

  • Vorteile, Herausforderungen und Best Practices der kontinuierlichen Integration
  • Implementierung einer Build-Strategie mit Workflows, Triggern, Agenten und Tools

Verwaltung von Codequalität und Sicherheitsrichtlinien

  • Verwaltung der Codequalität
  • Verwaltung von Sicherheitsrichtlinien mit Open Source, OWASP und WhiteSource Bolt

Implementierung einer Container-Build-Strategie

  • Unterschiede zwischen Containern und virtuellen Maschinen
  • Verwendung von Containern durch Microservices
  • Implementierung von Containern mit Docker

Zielgruppe

Azure DevOps Engineers


Voraussetzungen

Grundkenntnisse über Azure, Versionskontrolle, agile Softwareentwicklung und wichtige Prinzipien der Softwareentwicklung; Erfahrung mit der Arbeit in einer IDE sowie Grundkenntnisse über das Azure-Portal sind empfehlenswert.


Zertifizierung

Dieser Kurs bereitet auf folgende Prüfung vor: AZ-400


Präsenztraining (Instructor-led)

Kursinformationen

1 Tag
(09:00 - 17:00 Uhr)
€ 590,- (zzgl. MwSt)
  • Original Microsoft Unterlagen  Original Microsoft Unterlagen
  • MS-Schulungsgutscheine  MS-Schulungsgutscheine
  • Getränke, Obst und Snacks  Getränke, Obst und Snacks
  • Mittagsverpflegung  Mittagsverpflegung
  • Kostenfreier Parkplatz (Graz)  Kostenfreier Parkplatz (Graz)
  • Wissensgarantie  Wissensgarantie
  • Teilnahmezertifikat  Teilnahmezertifikat